Enter your email address below and subscribe to our newsletter

1.500m in Ostrava: Meetingrekord und drei Landesrekorde

In einem aufregenden 1.500m-Rennen im Rahmen der Czech Indoor Gala in Ostrava hat der Brite Elliot Giles seine neuerliche Hallen-Topform unter Beweis gestellt und wurden gleich drei Landesrekorde geknackt. Ein Fotofinish gab es über 800m.
Weiterlesen

Share your love

Für das schnelle Rennen war erst der polnische Tempomacher Adam Czerwinski und dann Ismael Debjani verantwortlich, der das Tempo hochhielt und von dessen Initiative letztendlich auch Sieger Elliot Giles profitierte. Der Brite übernahm kurz vor Schluss die Führung und siegte in einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:35,93 Minuten, womit er einerseits die Weltjahresbestleistung seines Landsmanns Josh Kerr knapp verpasste, sich andererseits auf Rang sechs der ewigen britischen Hallen-Bestenliste schob. Der Meetingrekord des Serben Elzan Bibic fiel gleich um drei Sekunden. Giles will sich nun offen halten, ob er bei der Hallen-WM die 800m oder die 1.500m anstrebt.

Debjani belohnte sich für seinen Einsatz und markierte als Zweiter einen deutlichen neuen belgischen Landesrekord. In 3:36,38 Minuten war der EM-Achte von 2018 um fast eine Sekunde schneller als Pieter-Jan Hannes 2015. Weitere Landesrekorde markierten Simas Bertasius für Litauen und Illai Karnavukhau für Weißrussland, Rang drei in der Gesamtwertung belegte der Norweger Ferdinand Kvan Edman mit einer neuen persönlichen Bestleistung.

Tschechinnen im 1.500m geschlagen

Den knappsten Zieleinlauf der drei Laufentscheidungen beim World Athletics Indoor Tour Meeting der Stufe Silber gab es im 800m-Lauf der Männer, wo der 26-jährige Belgier Aurele Vandeputte sich in einer Zeit von 1:47,41 Minuten mit 0,02 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Catalin Tecuceanu durchsetzte. Vandeputte hatte das Rennen überwiegend von vorne gestaltet.

Im 1.500m-Lauf der Frauen erfüllten sich die Hoffnungen auf einen Heimsieg bei weitem nicht. Kristiina Mäki wurde enttäuschende Siebte und auch Diana Mezulianikova musste sich lediglich mit Platz vier zufrieden geben. Es gewann die Britin Revee Walcott-Nolan in 4:10,53 Minuten vor ihrer Landsfrau Adelle Tracey und der Irin Sarah Healy, alle drei mit persönlichen Bestleistungen.

Ergebnisse Czech Indoor Gala 2022

1.500m-Lauf der Männer

  1. Elliot Giles (GBR) 3:35,93 Minuten * / **
  2. Ismael Debjani (BEL) 3:36,38 Minuten ***
  3. Ferdinand Kvan Edman (NOR) 3:37,39 Minuten **
  4. Simas Bertasius (LTU) 3:38,32 Minuten ****
  5. Illai Karnavukhau (BLR) 3:38,47 Minuten *
  6. Piers Copeland (GBR) 3:38,64 Minuten
  7. Istvan Szögi (HUN) 3:39,03 Minuten
  8. El Hassane Moujahid (MAR) 3:39,57 Minuten

1.500m-Lauf der Frauen

  1. Revee Walcott-Nolan (GBR) 4:10,53 Minuten **
  2. Adelle Tracey (GBR) 4:10,88 Minuten **
  3. Sarah Healy (IRE) 4:11,00 Minuten **
  4. Diana Mezulianikova (CZE) 4:11,17 Minuten **
  5. Nadia Power (IRE) 4:13,60 Minuten **
  6. Vera Hoffmann (LUX) 4:13,88 Minuten
  7. Kristiina Mäki (CZE) 4:13,92 Minuten

800m-Lauf der Männer

  1. Aurele Vandeputte (BEL) 1:47,41 Minuten **
  2. Catalin Tecuceanu (ITA) 1:47,43 Minuten **
  3. Noah Kibet (KEN) 1:47,76 Minuten **
  4. Thomas Randolph (GBR) 1:48,11 Minuten **
  5. Lukas Symersky (CZE) 1:48,49 Minuten **
  6. Filip Snejdr (CZE) 1:48,68 Minuten
  • neuer Meetingrekord
    ** neue persönliche Bestleistung
    *** neuer belgischer Landesrekord
    **** neuer litauischer Landesrekord
    * neuer weißrussischer Landesrekord

Czech Indoor Gala

World Athletics Indoor Tour

Share your love