Liebe Laufgemeinschaft,

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass RunAustria.at ein neues Zuhause gefunden hat! Ab sofort findet ihr alle neuen Beiträge, spannende Laufberichte und inspirierende Erfolgsgeschichten auf unserer neuen Plattform: RunUp.eu.

Unser Ziel ist es, euch ein noch besseres Leseerlebnis zu bieten und die Leidenschaft für das Laufen weiter zu teilen. Die Entscheidung zum Umzug spiegelt unser Engagement wider, euch aktuelle Inhalte in einem frischen und benutzerfreundlichen Format zu präsentieren.

Bitte beachtet: Der beliebte Club von RunAustria bleibt von dieser Änderung unberührt und wird weiterhin unter RunAustria.at zu finden sein. Wir möchten sicherstellen, dass die Community und die Clubmitglieder weiterhin den gewohnten Raum für Austausch und Engagement vorfinden, ohne Unterbrechung.

Was ändert sich für euch?

  • Neue Beiträge und Aktualisierungen werden ausschließlich auf RunUp.eu veröffentlicht.
  • Für Mitglieder und Fans des RunAustria Clubs bleibt alles beim Alten. Der Clubbereich und alle zugehörigen Funktionen bleiben auf RunAustria.at aktiv.

Wir laden euch herzlich ein, RunUp.eu zu besuchen und Teil unserer wachsenden Laufcommunity zu werden. Entdeckt die neuesten Beiträge und bleibt mit uns auf der Laufstrecke!

Für Fragen, Anregungen oder Feedback stehen wir euch wie immer zur Verfügung. Wir freuen uns auf diese neue Ära und darauf, euch auf RunUp.eu willkommen zu heißen!

Euer RunAustria-Team

Enter your email address below and subscribe to our newsletter

800m-Läufer De Smet überrascht mit belgischem Hallenrekord

Der junge Belgier Tibo de Smet hat für die Überraschungsleistung des ersten Wochenendes der neuen Hallensaison gesorgt. Beim CMCM Indoor Meeting in Luxemburg, einem Meeting der Stufe Bronze der World Athletics Indoor Tour, gewann der 23-Jährige den 800m-Lauf in einer…

Weiterlesen

Share your love

Der junge Belgier Tibo de Smet hat für die Überraschungsleistung des ersten Wochenendes der neuen Hallensaison gesorgt. Beim CMCM Indoor Meeting in Luxemburg, einem Meeting der Stufe Bronze der World Athletics Indoor Tour, gewann der 23-Jährige den 800m-Lauf in einer Zeit von 1:45,04 Minuten und war damit um 0,85 Sekunden schneller als der kenianische Favorit Collins Kipruto, den er bereits 150 Meter vor dem Ziel mit seinem Tempovorstoß entscheidend abhängte. Mit dieser überraschend starken Leistung stellte der belgische Meister im Freien nicht nur eine neue Weltjahresbestleistung für die Hallensaison auf, sondern zertrümmerte den elf Monate alten belgischen Hallenrekord des EM-Finalisten von München, Eliott Crestan um über eine Sekunde. De Smet wird nun auf Rang elf der ewigen europäischen Bestenliste für Hallenrennen geführt, beispielsweise zwei Plätze vor dem amtierenden Hallen-Weltmeister Mariano Garcia.

Hoffmann vor heimischem Publikum mit Landesrekord

Einen Landesrekord für Luxemburg lief Lokalmatadorin Vera Hoffmann im 1.500m-Lauf. In einer Zeit von 4:12,51 Minuten wurde sie Dritte hinter der Kenianer Josephine Kiplangat, die in 4:11,46 Minuten eine neue Weltjahresbestleistung markierte, und der Tschechin Kristiina Mäki, die einen Augenblick vor Hoffmann über die Linie huschte.

Aus deutschsprachiger Sicht fallen noch die fünften Plätze von Vera Coutellier aus Deutschland (1.500m) und Delia Sclabas (800m) auf. Der Sieg über die kürzere Mittelstrecke ging an die Kenianerin Naomi Korir, die in 2:02,37 Minuten eineinhalb Sekunden schneller war als Léna Kandissounon aus Frankreich. Deren Landsmann Simon Denissel verbesserte im 3.000m-Lauf mit einem überlegenen Sieg vor Filip Sasinek aus Tschechien den Meetingrekord auf 7:52,09 Minuten.

Erfolgreicher Saisonauftakt für Baker und Murphy

Prominente Siegerinnen und Sieger gab es auf den Laufdistanzen des ersten World Athletics Indoor Tour Meetings in den USA, des Haykeye Pro Classic in Iowa City, ein Meeting der Stufe Silber. Olivia Baker gewann den 800m-Lauf der Frauen in 2:02,50 Minuten knapp vor Brenna Detra. Bei den Männern siegte Olympia-Teilnehmer Isaiah Jewett in 1:16,31 Minuten über 600m, der Olympia-Medaillengewinner von Rio 2016, Clayton Murphy entschied den 1.000m-Lauf in 2:20,70 Minuten knapp vor Takieddine Hedeilli aus Algerien (2:20,89) und Robert Heppenstall (2:20,90) aus Kanada. Das Meilenrennen der Frauen ging an die Kanadierin Regan Yee, die in 4:30,46 Minuten die Nase knapp gegen Molly Sughroue aus den USA vorne hatte.

Ergebnisse CMCM Indoor Meeting in Luxemburg 2023

800m-Lauf der Männer

  1. Tibo De Smet (BEL) 1:45,04 Minuten *
  2. Collins Kipruto (KEN) 1:45,89 Minuten
  3. Bram Buigel (NED) 1:46,98 Minuten **

3.000m-Lauf der Männer

  1. Simon Denissel (FRA) 7:52,09 Minuten ***
  2. Filip Sasinek (CZE) 7:54,31 Minuten **
  3. Bram Anderiessen (NED) 7:55,51 Minuten

800m-Lauf der Frauen

  1. Naomi Korir (KEN) 2:02,37 Minuten
  2. Léna Kandissounon (FRA) 2:03,72 Minuten
  3. Agathe Guillemot (FRA) 2:04,59 Minuten **

    5. Delia Sclabas (SUI) 2:06,90 Minuten

1.500m-Lauf der Frauen

  1. Josephine Kiplangat (KEN) 4:11,46 Minuten ****
  2. Kristiina Mäki (CZE) 4:12,52 Minuten
  3. Vera Hoffmann (LUX) 4:12,52 Minuten *****

    5. Vera Coutellier (GER) 4:14,07 Minuten

* neuer belgischer Hallenrekord
** neue persönliche Hallen-Bestleistung
*** neuer Meetingrekord
**** neue Weltjahresbestleistung
***** neuer luxemburgischer Hallenrekord

World Athletics Indoor Tour

Share your love