Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Caldwell verbessert in Bern Kontinentalrekord über 1.000m

Die Australierin Abbey Caldwell hat am vergangenen Donnerstag beim CITIUS Meeting in Bern, einem Meeting der World Athletics Continental Tour Bronze, den Ozeanienrekord im 1.000m-Lauf deutlich auf eine Zeit von 2:34,63 Minuten verbessert. Im Wankdorfstadion blieb die 22-Jährige über eine…

Weiterlesen

Share your love

Die Australierin Abbey Caldwell hat am vergangenen Donnerstag beim CITIUS Meeting in Bern, einem Meeting der World Athletics Continental Tour Bronze, den Ozeanienrekord im 1.000m-Lauf deutlich auf eine Zeit von 2:34,63 Minuten verbessert. Im Wankdorfstadion blieb die 22-Jährige über eine Sekunde unter dem alten Rekord von Linden Hall. Hall selbst erzielte als Zweite in 2:35,12 Minuten eine persönliche Bestleistung, Dritte wurde Revee Walcott-Nolan aus Großbritannien (2:36,67). Die Schweizerin Rachel Pellaud wurde in diesem starken Feld Achte.

Im 800m-Lauf der Männer setzte sich der Marokkaner Abdelati El Guesse in einer Zeit von 1:45,21 Minuten deutlich vor dem Kenianer Noah Kibet und Ryan Clarke aus Holland durch. Über 1.500m musste sich Lokalmatador Tom Elmer in 3:34,50 Minuten lediglich dem Serben Elzan Bibic (3:34,20 Minuten) geschlagen geben, beide erzielten eine neue persönliche Bestleistung. Dem 26-jährigen Schweizer, der für die WM qualifiziert ist, fehlte dabei exakt eine Sekunde auf das Olympia-Limit. Auch der Brite George Mills und der Amerikaner Cooper Teare blieben in Bern noch unter 3:35 Minuten.

World Athletics Continental Tour

Share your love