Energierzuschuss fuer unterwegs_Headerbild

Energiezuschuss für unterwegs

Läufst du länger, läufst du weiter, ist es wichtig, deinen Körper nicht nur mit Flüssigkeit, sondern auch mit Power zu versorgen. Energieriegel und -gels gehören laut Umfragen zum fixen Repertoire von mehr als der Hälfte aller Marathonläuferinnen und Marathonläufer.

Belohnung-essen-trinken-Headerbild

Naschen und Trinken: Das richtige Maß

Eine Laufrunde befriedigt unser Belohnungszentrum im Gehirn. Das ist ein Grund, warum wir uns in der Regel nach dem Laufen besser fühlen. „Ernährungssünden“ tun das auch, mit dem Potenzial negativer Auswirkungen. Allerdings nicht bei einem geregelten Konsum.

Bewusst-ernaehren_Headerbild

Bewusst ernähren, bewusst leben

Die Fastenzeit erinnert uns aus der religiösen Lehre heraus an die Bedeutung einer bewussten Ernährung. Bewusst essen ist ein wichtiger Teil von bewusst leben. Laufen, am besten bewusst laufen, passt hervorragend in diese umsichtige und smarte Lebensstrategie.

Kaffee ein geeignetes Getränk

Kaffee ein geeignetes Getränk

Kaffee hat den Ruf, trotz der aufgenommenen Flüssigkeitsmenge dehydrierend zu wirken anstatt hydrierend. Womit Kaffee als Getränk für sportlich aktive Menschen ungeeignet wäre. Dennoch gibt es auch im Läufervolk unzählige, die auf das „schwarze Gold“ nicht verzichten wollen. Und tatsächlich ist Kaffee, wenn auch den Suchtmitteln angehörig, in Maßen nicht gesundheitsschädlich und auch für Sporttreibende aus mehreren Gründen geeignet. Das zeigen diverse aktuelle wissenschaftliche Studien.

Entzündungshemmend, kohlenhydrathaltig

Entzündungshemmend, kohlenhydrathaltig

Die Banane ist aufgrund ihrer Nährwerte der ideale Begleiter beim Sport. Neben den auch unter sportlicher Anstrengung recht leicht verzehrbaren, großen Menge an Kohlenhydraten überzeugt die längliche Südfrucht durch ihren hohen Anteil an Magnesium und Kalium (über 400mg in einer großen Banane). Kalium bekämpft hohen Blutdruck, beugt Müdigkeit vor und wirkt auch präventiv gegen Muskelkrämpfe. All das sind Eigenschaften, die beim Ausdauersport auf breite Nachfrage stoßen, weshalb Bananen nicht nur fixer Bestandteil des Ernährungsplans vieler Läuferinnen und Läufer sind, sondern auch bei praktisch allen Wettkämpfen angeboten werden. 7,2 Millionen Tonnen Bananen wurden laut Wikipedia im Jahr 2016 in die Europäische Union importiert – vorwiegend aus Lateinamerika.

Alkoholfreies Bier - Ideales Sportgetränk

Alkoholfreies Bier – Ideales Sportgetränk

Alkoholfreies Bier ist in der Läufer-Community besonders nach einem Wettkampf oder einer Trainingseinheit beliebt und ein anerkanntes Idealgetränk, um die leeren Flüssigkeits- und Kohlenhydratspeicher des beanspruchten Körpers zu füllen. Aufgrund der darin enthaltenen Kohlensäuren greifen viele Läuferinnen und Läufer vor oder während eines Laufs lieber auf das leicht bekömmliche und natürliche Wasser oder auf andere Elektrolytgetränke, die ebenfalls Kohlenhydrate und wichtige Mineralien wie Kalium, Magnesium und andere mehr enthalten, zurück. Zu Unrecht, wie zwei aktuelle Studien belegten. Alkoholfreies Bier ist auch in Trainingspausen ein ideales Sportgetränk. Sowohl die ständige Aufnahme von Flüssigkeit als auch Kohlenhydrate ist während längeren Läufen oder intensiven Trainingssitzungen schließlich sehr wichtig, um die Leistungsfähigkeit hoch zu halten. Eine neue Studie der Universität Rom rechnet vor: Ab dem Gewichtsverlust von 1% etwa durch Schwitzen und Energieverlust wird die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Ein nicht ausgeglichener Gewichtsverlust von 2,5% im Vergleich zum Körpergewicht, der bei einem Marathon vorkommen kann, kostet bereits 35% der Leistungsfähigkeit.

Apfel-am-besten-mit-schale_Headerbild

Apfel: Am besten mit Schale

Diverse Obstsorten haben zurecht ihren fixen Platz auf dem Ernährungsplan von Sportlern. Die Rollen, die sie einnehmen, sind unterschiedlich wie effektiv: Obst erfrischt, liefert Flüssigkeit und Kohlenhydrate, enthält zahlreiche wichtige Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Dabei befinden sich die besten Nährstoffe meistens in der Schale, weshalb – mit Ausnahme der Banane, die von einer ungenießbaren Schale umhüllt wird, und Zitrusfrüchten – die Devise lautet: abwaschen ja, schälen nein!

Vegane Ernährung: Nicht ratsam für Sportler

Vegane Ernährung: Nicht ratsam für Sportler

Vegane Ernährung war in Tausenden Jahren der Menschheitsgeschichte mit dem Ziel des alltäglichen Überlebens nicht praktikabel. Während die Tradition vegetarischer Ernährung im Sinne des Tierschutzes oder aus religiösen Gründen in Europa bis in die Antike zurückreicht, ist der Trend zu veganer Ernährung ein junger. Aber einer mit steigender Tendenz. Laut einer Umfrage des Statistik-Portals „Statista“ aus dem Jahr 2017 ernähren sich knapp 6% der österreichischen Bevölkerung entweder vegetarisch oder vegan. Hauptsächliche demographische Merkmale dieser Gruppe sind das weibliche Geschlecht, junges Alter und eine gute Ausbildung. Die Schätzungen der Anzahl jener Menschen, die sich in Österreich vegan ernähren, belaufen sich auf knapp 1% der Gesamtbevölkerung.