Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Deutsche Halbmarathon-Meistertitel an Ringer und Dattke

Marathon-Europameister Richard Ringer und Miriam Dattke haben sich am gestrigen Sonntag im Rahmen des Halbmarathons beim Freiburg Marathon die deutschen Meistertitel in dieser Disziplin geholt. Ringer, der beim Hamburg Marathon in vier Wochen das Olympia-Limit für Paris 2024 unterbieten möchte,…

Weiterlesen

Share your love

Marathon-Europameister Richard Ringer und Miriam Dattke haben sich am gestrigen Sonntag im Rahmen des Halbmarathons beim Freiburg Marathon die deutschen Meistertitel in dieser Disziplin geholt. Ringer, der beim Hamburg Marathon in vier Wochen das Olympia-Limit für Paris 2024 unterbieten möchte, gewann das Duell mit Simon Boch und setzte sich mit zehn Sekunden Vorsprung in einer Zeit von 1:01:44 Stunden durch. „Der Titel bedeutet sehr viel für mich“, meinte Ringer, für den es erst der fünfte deutsche Meistertitel ist, der erste seit 2019. „Die Konkurrenz war heute sehr gut und ich habe mich nicht super toll gefühlt. Deshalb bin ich überrascht, dass noch so eine gute Zeit herausgekommen ist.“

Erster Titel seit vier Jahren

Sowohl Ringer als auch Boch blieben auf der nicht ganz einfachen Freiburger Strecke gut eine halbe Minute über ihren Leistungen beim Halbmarathon in Barcelona im Februar. Die entscheidende Lücke zwischen den beiden ging bei Kilometer 18 auf. Die Bronzemedaille sicherte sich Filmon Teklebrhan-Berhe in einer Zeit von 1:02:17 Stunden, eine neue persönliche Bestleistung. „Ein Traum!“, jubelte der 2015 aus Eritrea geflüchtete Medaillengewinner, der mittlerweile in Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist.

Dattke gewinnt vor Mayer

Bei ungemütlichen Laufbedingungen, Nieselregen und Wind, siegte Dattke bei den Frauen in einer Zeit von 1:10:47 Stunden und hatte im Ziel 40 Sekunden Vorsprung auf Domenika Mayer, die in drei Wochen den Linz Marathon bestreitet (siehe RunAustria-Bericht). „Ab Kilometer 14 habe ich so richtig angezogen“, rekapitulierte die Siegerin die entscheidende Phase.

Dattke hatte bereits 2019, als ebenfalls in Freiburg die Titel im Halbmarathon vergeben wurden, gewonnen. Mayer zeigte sich nach ihrer Pause (Fuß-OP) mit dem Comeback zufrieden. Die Bronzemedaille ging an Fabienne Königstein, die in ihrer Comebacksaison nach Babypause ist. Sie erzielte eine Zeit von 1:12:00 Stunden.

Ergebnisse Deutsche Halbmarathon-Meisterschaften 2023

Männer

Gold: Richard Ringer 1:01:44 Stunden
Silber: Simon Boch 1:01:54 Stunden
Bronze: Filmon Teklebrhan-Berhe 1:02:17 Stunden *

  1. Jonathan Dahlke 1:04:38 Stunden
  2. Florian Röser 1:05:01 Stunden
  3. Tobias Ritter 1:06:02 Stunden **

Frauen

Gold: Miriam Dattke 1:10:47 Stunden
Silber: Domenika Mayer 1:11:27 Stunden
Bronze: Fabienne Königstein 1:12:00 Stunden

  1. Corinna Coenning 1:14:28 Stunden *
  2. Hanna Gröber 1:15:08 Stunden
  3. Svenja Ojstersek 1:16:06 Stunden *

* neue persönliche Bestleistung
** Halbmarathon-Debüt

Share your love