Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Mailu

Share your love

Misoi und Gudeta Jubiläums-Champions in Frankfurt

Mit Topleistungen haben Brimin Misoi und Buzunesh Gudeta am gestrigen Sonntag die 40. Auflage des Mainova Frankfurt Marathon gewonnen. Der Kenianer, der früh erfolgreich die Vorentscheidung suchte, hatte lange Zeit sogar den Streckenrekord von Wilson Kipsang im Auge. Die Äthiopierin erzielte die zweite Siegerzeit unter 2:20 Stunden der Veranstaltungsgeschichte. Die beiden deutschen Hoffnungen Simon Boch und Miriam Dattke verpassten die Olympia-Limits bei nicht einfachen Bedingungen klar. Die beiden Top-Österreicher Mario Bauernfeind und Andreas Vojta erzielten persönliche Bestleistungen, verließen Frankfurt aber mit unterschiedlichen Emotionen.
WeiterlesenMisoi und Gudeta Jubiläums-Champions in Frankfurt

Gemischte Gefühle bei ÖLV-Trio – absoluter Triumph für Kenia

Julia Mayer und Andreas Vojta absolvierten bei den Weltmeisterschaften im Halbmarathon in Riga solide Auftritte im Rahmen der Erwartungen, konnten bei nicht einfachen Bedingungen ihr Tempo der ersten Rennhälfte nicht ganz halten. Peter Herzog kommt nach seinem Comeback mit viel Motivation zurück aus Lettland. In den beiden Halbmarathon-Entscheidungen gingen alle sechs Medaillen an den kenianischen Verband, Peres Jepchirchir schloss mit ihrem dritten Titel zu ganz Großen auf.
WeiterlesenGemischte Gefühle bei ÖLV-Trio – absoluter Triumph für Kenia

Beide VCM-Sieger laufen Frankfurt Marathon

Die Verantwortlichen beim Mainova Frankfurt Marathon haben weitere Details zu den Elitefeldern bei der 40. Auflage der Traditionsveranstaltung am 29. Oktober veröffentlicht. Samwel Mailu, Vorjahreszweiter und seit April Streckenrekordhalter in Wien, trifft auf starke Konkurrenz. Auch die Frauen-Siegerin des diesjährigen Wien Marathon, Magdalyne Masai läuft in der Mainmetropole um den Sieg.
WeiterlesenBeide VCM-Sieger laufen Frankfurt Marathon

Entfesselter Mailu jubelt zum VCM-Jubiläum über Streckenrekord

Dank einer bärenstarken Vorstellung insbesondere ab Kilometer 33 war der Kenianer Samwel Mailu der gefeierte Star des Vienna City Marathon 2023. Der 30-Jährige verbesserte mit beeindruckenden Kilometersplits im Finale von ausnahmslos unter drei Minuten den Streckenrekord von Getu Feleke aus dem Jahr 2014 um 33 Sekunden auf eine Zeit von 2:05:08 Stunden. Er siegte vor seinen Landsleuten Bethwell Yegon und Titus Kimtuai. Andreas Vojta konnte seine Erwartungen nicht erfüllen und blieb nur knapp unter 2:20 Stunden, der 47. Staatsmeistertitel war ein schwacher Trost.
WeiterlesenEntfesselter Mailu jubelt zum VCM-Jubiläum über Streckenrekord

Top-Athleten setzen sich zum VCM-Jubiläum hohe Ziele

Die internationalen Top-Athletinnen und Top-Athleten gehen mit hohen Zielen in die 40. Ausgabe des Vienna City Marathon. Sowohl das Elitefeld der Frauen als auch jenes der Männer bereiten einen Angriff auf die Streckenrekorde von 2:20:59 Stunden bzw. 2:05:41 Stunden vor. In den hinteren Gruppen jagen europäische und nordamerikanische Athleten spannende Ambitionen. Das begeisternde Marathon-Feld zählt insgesamt über 9.000 Anmeldungen. Alle Bewerbe summiert, sind an den kommenden beiden Tagen fast 40.000 angemeldete Läuferinnen und Läufer mit 130 vertretenen Nationalitäten aktiv und gestalten in der Bundeshauptstadt ein stimmungsreiches Fest des Laufsports.
WeiterlesenTop-Athleten setzen sich zum VCM-Jubiläum hohe Ziele

Misoi siegt in Frankfurt vor seinem Pacer

Brimin Misoi hat mit einer persönlichen Bestleistung von 2:06:11 Stunden für den ersten kenianischen Sieg beim Frankfurt Marathon seit 2016 gesorgt. Der 33-Jährige siegte dabei vor seinem eigenen Tempomacher, der in kurzfristiger Absprache mit dem Veranstalter sein Rennen beenden durfte. Hendrick Pfeiffer verpasste sein Ziel einer Zeit unter 2:10 Stunden, konnte sich aber in der zweiten Rennhälfte bis auf Platz sieben vorarbeiten.
WeiterlesenMisoi siegt in Frankfurt vor seinem Pacer

Herzog am Wörthersee etwas ausgebremst

Peter Herzog kämpfte sich in Klagenfurt, geplagt von Magen-Darm-Problemen, auf Platz fünf ins Ziel und war nach seinem Testrennen vier Wochen vor dem Berlin Marathon etwas ratlos. Einen aus dem Training heraus tollen Auftakt in seinen Laufherbst erlebte Mario Bauernfeind. Die Äthiopierin Bekelech Gudeta hätte beinahe den Streckenrekord im Halbmarathon der Frauen gebrochen.
WeiterlesenHerzog am Wörthersee etwas ausgebremst