Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Titelverteidiger kehrt zurück zum Hamburg Marathon

Cybrian Kotut, Sieger des Hamburg Marathon 2022, kehrt zurück zur diesjährigen Ausgabe des Hamburg Marathon am 23. April 2023. Das gab der Veranstalter am Ende der letzten Wochenende via Aussendung bekannt. Der Kenianer, der den Streckenrekord in einer Zeit von…

Weiterlesen

Share your love

Cybrian Kotut, Sieger des Hamburg Marathon 2022, kehrt zurück zur diesjährigen Ausgabe des Hamburg Marathon am 23. April 2023. Das gab der Veranstalter am Ende der letzten Wochenende via Aussendung bekannt. Der Kenianer, der den Streckenrekord in einer Zeit von 2:04:47 Stunden hält, ist aber nicht der Schnellste auf der Eliteliste. Das ist Mule Wasihun aus Äthiopien, der bei einer persönlichen Bestleistung von 2:03:16 Stunden hält.

Ein weiterer prominenter Name im Feld ist Geoffrey Kirui, Marathon-Weltmeister von 2017 und ehemaliger Boston-Sieger. Zuletzt kam der Kenianer jedoch nicht an seine besten Leistungen heran. Spektakulär ist auch die Ankündiung des Marathon-Debüts des zweifachen 5.000m-Weltmeisters Muktar Edris. „Ein Jahr nach dem Streckenrekord können wir wieder auf ein faszinierendes Rennen mit schnellen Zeiten hoffen“, sagt Chef-Organisator Frank Thaleiser.

Bereits davor wurde der Start von Marathon-Europameister Richard Ringer angekündigt.

Haspa Hamburg Marathon

Share your love