Liebe Laufgemeinschaft,

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass RunAustria.at ein neues Zuhause gefunden hat! Ab sofort findet ihr alle neuen Beiträge, spannende Laufberichte und inspirierende Erfolgsgeschichten auf unserer neuen Plattform: RunUp.eu.

Unser Ziel ist es, euch ein noch besseres Leseerlebnis zu bieten und die Leidenschaft für das Laufen weiter zu teilen. Die Entscheidung zum Umzug spiegelt unser Engagement wider, euch aktuelle Inhalte in einem frischen und benutzerfreundlichen Format zu präsentieren.

Bitte beachtet: Der beliebte Club von RunAustria bleibt von dieser Änderung unberührt und wird weiterhin unter RunAustria.at zu finden sein. Wir möchten sicherstellen, dass die Community und die Clubmitglieder weiterhin den gewohnten Raum für Austausch und Engagement vorfinden, ohne Unterbrechung.

Was ändert sich für euch?

  • Neue Beiträge und Aktualisierungen werden ausschließlich auf RunUp.eu veröffentlicht.
  • Für Mitglieder und Fans des RunAustria Clubs bleibt alles beim Alten. Der Clubbereich und alle zugehörigen Funktionen bleiben auf RunAustria.at aktiv.

Wir laden euch herzlich ein, RunUp.eu zu besuchen und Teil unserer wachsenden Laufcommunity zu werden. Entdeckt die neuesten Beiträge und bleibt mit uns auf der Laufstrecke!

Für Fragen, Anregungen oder Feedback stehen wir euch wie immer zur Verfügung. Wir freuen uns auf diese neue Ära und darauf, euch auf RunUp.eu willkommen zu heißen!

Euer RunAustria-Team

Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Track & Field-Wochenende, kompakt: Doppelversuch von Probst

Um seine Position in der Weltrangliste für die WM-Qualifikation zu verbessern, ist Deutschlands 1.500m-Spezialist Marius Probst am vergangenen Wochenende gleich zweimal am Start gewesen. Am Samstag gewann er den 1.500m-Lauf beim Meeting #True Athletes in Leverkusen in einer Zeit von…

Weiterlesen

Share your love

Um seine Position in der Weltrangliste für die WM-Qualifikation zu verbessern, ist Deutschlands 1.500m-Spezialist Marius Probst am vergangenen Wochenende gleich zweimal am Start gewesen. Am Samstag gewann er den 1.500m-Lauf beim Meeting #True Athletes in Leverkusen in einer Zeit von 3:35,81 Minuten, verpasste das WM-Limit aber deutlich. Tags darauf im luxemburgischen Schifflange, ebenfalls ein Meeting der Kategorie Bronze der World Athletics Continental Tour, ging ihm die Luft aus und er fiel weit zurück. In Leverkusen war der zweite Platz von Hindernisläufer Karl Bebendorf noch vor Ex-Europameister Filip Ingebrigtsen beachtlich. In Schifflange gewann der US-Amerikaner Sam Prakel in 3:39,38 Minuten vor Ronald Musagala und Abu Mayanjha aus Uganda, der auch noch um die WM-Teilnahme über die Weltrangliste kämpft.

In Leverkusen gewann die Britin Revee Walcott-Nolan den 1.500m-Lauf der Frauen in 4:07,23 Minuten vor ihrer Landsfrau Erin Wallace. Die erst 19 Jahre alte norwegische Meisterin Ingeborg Östgard wurde hinter Vera Couteillier aus Deutschland Vierte. In Luxemburg feierten die Kenianer Cornelius Tuwei (1:45,35) und Noah Kibet (1:45,46) einen Doppelsieg im 800m-Lauf. Über 5.000m wurde Mohamed Abdilaahi aus Deutschland in 13:15,95 Minuten eineinhalb Sekunden hinter dem kenianischen Sieger Ronald Kwemoi Zweiter, U23-Europameister Rory Leonard kam nicht über Platz zwölf hinaus. Bei den Frauen gewann Winnie Nanyondo aus Uganda den 800m-Lauf in 2:00,78 Minuten knapp vor McKenna Keegan aus den USA und Peninah Muthoni aus Kenia. Die Deutsche Tanja Spill wurde Sechste.

World Athletics Continental Tour

Share your love