Liebe Laufgemeinschaft,

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass RunAustria.at ein neues Zuhause gefunden hat! Ab sofort findet ihr alle neuen Beiträge, spannende Laufberichte und inspirierende Erfolgsgeschichten auf unserer neuen Plattform: RunUp.eu.

Unser Ziel ist es, euch ein noch besseres Leseerlebnis zu bieten und die Leidenschaft für das Laufen weiter zu teilen. Die Entscheidung zum Umzug spiegelt unser Engagement wider, euch aktuelle Inhalte in einem frischen und benutzerfreundlichen Format zu präsentieren.

Bitte beachtet: Der beliebte Club von RunAustria bleibt von dieser Änderung unberührt und wird weiterhin unter RunAustria.at zu finden sein. Wir möchten sicherstellen, dass die Community und die Clubmitglieder weiterhin den gewohnten Raum für Austausch und Engagement vorfinden, ohne Unterbrechung.

Was ändert sich für euch?

  • Neue Beiträge und Aktualisierungen werden ausschließlich auf RunUp.eu veröffentlicht.
  • Für Mitglieder und Fans des RunAustria Clubs bleibt alles beim Alten. Der Clubbereich und alle zugehörigen Funktionen bleiben auf RunAustria.at aktiv.

Wir laden euch herzlich ein, RunUp.eu zu besuchen und Teil unserer wachsenden Laufcommunity zu werden. Entdeckt die neuesten Beiträge und bleibt mit uns auf der Laufstrecke!

Für Fragen, Anregungen oder Feedback stehen wir euch wie immer zur Verfügung. Wir freuen uns auf diese neue Ära und darauf, euch auf RunUp.eu willkommen zu heißen!

Euer RunAustria-Team

Enter your email address below and subscribe to our newsletter

Track & Field-Wochenende, kompakt: Zwei U23-Titel für Gürth

Bei den deutschen U23-Meisterschaften in Göttingen gewann Olivia Gürth standesgemäß den 3.000m-Hindernislauf in einer Zeit von 9:58,57 Minuten und im 1.500m-Lauf in einer Zeit von 4:17,38 Minuten. Der Titel im 5.000m-Lauf ging an Blanka Dörfel (15:56,34), im 800m-Lauf wurde Lucia…

Weiterlesen

Share your love

Bei den deutschen U23-Meisterschaften in Göttingen gewann Olivia Gürth standesgemäß den 3.000m-Hindernislauf in einer Zeit von 9:58,57 Minuten und im 1.500m-Lauf in einer Zeit von 4:17,38 Minuten. Der Titel im 5.000m-Lauf ging an Blanka Dörfel (15:56,34), im 800m-Lauf wurde Lucia Sturm ihrer Favoritenrolle gerecht (2:07,73).

Beim World Athletics Continental Meeting (Silber) in Edmonton gewann Lokalmatador Marco Arop den 800m-Lauf in einer Zeit von 1:48,95 Minuten. Bei einem Meeting im französischen Troyes überzeugte die Äthiopierin Tigist Girma mit einer dominanten 800m-Siegeszeit von 2:00,42 Minuten, die ehemalige 800m-Weltmeisterin Halimah Nakaayi gewann über 1.500m in 4:08,42 Minuten. Australiens Youngster Cameron Myers wurde über 1.500m in persönlicher Bestleistung von 3:35,88 Minuten Zweiter hinter dem Kenianer Brian Komen, der 0,05 Sekunden schneller war.

Beim British Milers Club Grand Prix in Watford setzte sich Hallen-WM-Medaillengewinner Marc Scott über 3.000m in 7:48,32 Minuten gegen Emile Cairess durch. Ellie Baker gewann den 800m-Lauf der Frauen in einer Zeit von 2:02,33 Minuten, bei den Männern war der Ire Mark English in 1:47,27 Minuten der Schnellste. Bei einem Meeting im italienischen Nembro belegte der Deutsche Maximilian Thorwirth über 3.000m in 7:54,83 Minuten den zweiten Platz hinter dem Marokkaner Mohamed Tindouft, der junge Italiener Francesco Pernici überzeugte mit einer 800m-Siegerzeit von 1:45,48 Minuten.

Share your love